RHEIN-MEETING 2017 – ARTIKEL AUS DER „TAGESPOST“

Aktuelles, CL    , ,  ·  14.Mrz 2017  ·  0 kommentar  ·  von Heinrich Wullhorst
Köln 11.3.17, Maternushaus. Foto: Elisa Zocchi

„Es gibt einen, der auf uns wartet“

Das Rheinmeeting der Gemeinschaft Comunione e Liberazione befasst sich mit der Frage: Was ist ein Mensch? , Die Tagespost13. März 2017

Köln (DT) „Ein Mensch zu sein, das interessiert mich.“ Unter diesem Leitwort von Albert Camus stand das diesjährige Rheinmeeting im Kölner Maternushaus. An drei Tagen ging es um eine zentrale Frage, die im Laufe der Jahrhunderte immer wieder neu formuliert wurde: Was macht es aus, Mensch zu sein? „Auch wenn rund um diese Frage die unterschiedlichsten Wissenschaftsrichtungen entstanden sind, so liegt es doch an jedem Einzelnen, sie für sich zu beantworten“, betonte der Organisator des Rhein-Meetings, der Kölner Priester Gianluca Carlin. „Es muss uns einfach interessieren, was es heißt, Mensch zu werden, zu sein und zu bleiben.“ Das Rheinmeeting solle mit seiner Thematik in diesem Jahr dazu beitragen, sich selbst zu entdecken und anderen auf der „gemeinsamen Suche nach dem wahren Menschsein“ zu begegnen. -> Zum Artikel 
Köln 11.3.17, Maternushaus. Foto: Elisa Zocchi

Köln 11.3.17, Maternushaus. Foto: Elisa Zocchi

von Heinrich Wullhorst

Wichtige Beiträge